Blog_Kueche_Concept_Header-min

Was koche ich heute? Leichtes und gesundes Essen im Home-Office

Das Home-Office hat zwar den Vorteil, dass man von Zuhause aus arbeiten kann, aber was vielen Arbeitnehmern jetzt definitiv fehlt, ist die Möglichkeit, in der Mittagspause eine Mahlzeit zuzubereiten, die schnell zubereitet ist, nicht unnötig belastet und dabei viele Nährstoffe beinhaltet. Satt, aber nicht voll, das ist das Ziel einer leichten und gesunden Küche.

Eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Hülsenfrüchte und leicht verdauliche Kohlenhydrate wie Kartoffeln oder Reis sind eine gute Grundlage.
Wer es raffinierter mag, kann seine Mahlzeiten mit Nüssen, Kräutern oder Sprossen verfeinern. Nahrhafte Öle mit vielen ungesättigten Fettsäuren machen die Mahlzeit gesund und bekömmlich.

Der Dauerbrenner unter den schnellen Gerichten sind Salate mit saisonalen Gemüsesorten. Sie versorgen im Home-Office mit vielen gesunden Vitaminen.
Ein Tipp: Kartoffeln, Reis, Bulgur oder Nudeln kann man bereits am Abend vorher kochen, das spart Zubereitungszeit. Frisches Gemüse und Salate sollten hingegen frisch zubereitet werden. Manche Salate (z.B. Kartoffelsalat) schmecken sogar besonders gut, wenn sie über Nacht durchziehen.

Rote Linsen-Salat

Wer auf tierisches Eiweiß verzichten möchte, ist mit einem Salat aus Hülsenfrüchten bestens aufgestellt.

 

Zutaten für 4 Portionen

• 250 g Rote Linsen, nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe nicht zu gar gekocht

Frisch dazu kommen:
• 1 rote Zwiebel
• 2 Tomaten
• 2 Paprikaschoten
• etwas Rucola

Für das Dressing:
• 1 TL Senf
• 3 EL Olivenöl
• Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  1. Zwiebel fein hacken
  2. Paprika und Tomaten putzen und in kleine Stücke schneiden
  3. Rucola waschen und klein hacken
  4. Gekochte Linsen mit den weiteren Zutaten in eine Salatschüssel geben
  5. Rucola, Senf und Olivenöl unter die restlichen Zutaten mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

 

Hähnchen-Reis-Pfanne

Ein leichtes Gericht, das sich gut vorbereiten lässt, schnell zubereitet ist und einfach lecker schmeckt.

 

Zutaten für 4 Portionen

• 400-500 g Hähnchenfilet
• 1  Bund Lauchzwiebeln
• ca. 100 g getrocknete Aprikosen ohne Stein
• Etwas Öl  zum Braten
• Salz, Pfeffer, 1/2-1  TL  Chiliflocken
• 200  ml  Apfelsaft
• 8-10  EL  Sojasoße
• ca. 200 g Reis (trocken)

Zubereitung

  1. Den Reis in Salzwasser garen (evtl. einen Tag vorher).
  2. Das Hähnchenfilet in Scheiben schneiden,
  3. Lauchzwiebeln putzen und in Röllchen schneiden. Aprikosen vierteln.
  4. Öl in einer große Pfanne erhitzen, Hähnchenscheiben darin von beiden Seiten 3–4 Minuten anbraten.
  5. Lauchzwiebeln und Aprikosen zufügen und mit Salz und Chiliflocken nach Geschmack würzen.
  6. Den Apfelsaft und die Sojasoße dazu gießen, alles aufkochen und dann 2–3 Minuten köcheln lassen.

 

Leichte Zucchini-Tomaten-Pfanne mit Schafskäse

Raffiniert mit einem Hauch von mediterranem Urlaubsfeeling, da wird die Mittagspause zum Vergnügen.

 

Zutaten für 4 Portionen

• 2 mittelgroße Zucchini
• 4 Tomaten
• ca. 150 g Schafskäse
• etwas Knoblauch und Thymian
• etwas Öl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in kleinere Stücke schneiden.
  3. Den Schafskäse zerteilen, den Knoblauch hacken oder pressen.
  4. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zucchini vorsichtig beidseitig anbraten.
  5. Knoblauch und Thymian darüber streuen.
  6. Tomaten und Schafskäse hinzugeben.
  7. Alles ca. 2 – 3 Minuten schmoren und dabei gelegentlich vorsichtig wenden. Wenn die Tomaten zerfallen und der Käse leicht schmilzt, das Gericht mit Salz und
  8. Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

 

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen drei schnellen und gesunden Mittagsgerichten ein paar Ideen für eine erfolgreiche Arbeitswoche im Home-Office geben konnten und wünschen Ihnen guten Appetit!