Tricks zum Küchenanstrich

Die Küche ist ein Ort, an dem wir sehr viel Zeit verbringen und glücklich mit der Familie zusammensitzen. Neben der Funktionalität sollte deshalb auch die Gemütlichkeit eine Rolle spielen. So stellt sich bei vielen Küchenneubesitzern die Frage, wie sie die Wände in der Küche am besten streichen können. Das Küchenstudio Küche & Concept zeigt Ihnen heute, wie Sie die richtige Farbe für Ihre Küche finden. Denn nicht nur weiß, sondern auch Mut zur Farbe ist hin und wieder ein Hingucker.

2021: Der Ton Weiß ist ein Alleskönner und klarer Favorit unserer Kunden. Aber auch die Nachfrage nach farbigen Küchenlandschaften steigt. Welche Farbe sich bei diesen Küchenfarben für die Wände eignet, das zeigt Ihnen das Küchenstudio Küche & Concept.

Küche & Concept hat die Farben im Blick

Graue Küche: Sie haben eine Küche im grauen Design, dann eignen sich vor allem dunklere Wandfarben, wie Petrol, Weinrot und Blau. Oder mögen Sie es modern, dann sollten Sie die Wände mit einer Tapete in Holz-, Stein oder Betonoptik tapezieren. Haben Sie es bemerkt? Die Farbe Grau ist quasi der Verwandte von Weiß und lässt sich super mit anderen Farben kombinieren.

Weiße Küche: Eine Küche mit weißen Küchenfronten lässt sich mit vielen Farbakzenten kombinieren. Unser Tipp: Bei Pastelltönen sollten Sie jedoch vorsichtig sein, da hier die Gefahr besteht, dass der Raum im Nachhinein zu pfade wirken könnte.

Schwarze Küche: In eine schwarze Küche passen am besten Creme- oder Sandfarben. Für diejenigen, die dennoch gerne Farbe in die Küche bringen möchten, können mit Petroltönen arbeiten. Und falls Sie es rustikal mögen, setzen Sie an den Wänden Holzakzente.

Für alle die es gerne zeitlos mögen, empfehlen wir die Küchenwände in Sandfarben oder Pastelltönen zu streichen oder auf den Farbton Weiß zurückzugreifen. Wie Sie sehen gibt es so viel Spielraum bei der Wandfarbe Ihrer Küche und demnach keine Pauschalerklärung, wie und was gestrichen werden soll. Blicken Sie bei der Farbauswahl immer individuell auf Ihre Küche, nur so sind wir uns sicher, dass Sie die perfekte Farbe finden werden.

Tipps: Unsere Top 3

Tipp 1 – Abwaschbare Farben:
Eben weggeschaut und zack entdecken Sie einen Ketchup-Spitzer an der frisch gestrichenen Wand. Unser Tipp: Verwenden Sie in der Küche oder im Bad abwaschbare Farben, sodass Sie Flecken an der Wand mit einem feuchten Tuch wegwischen können.

Tipp 2 – Kleine Räume:
Für kleinere Küchenräume eignen sich vor allem hellere Farbtöne, wie Weiß, Creme oder Sand. Diese Farben reflektieren im Vergleich zu dunkleren das Licht in der Küche besser und lassen die Küche dadurch größer wirken.

Tipp 3 – Weniger ist mehr:
Eine bunte Küche macht glücklich, doch hin und wieder ist weniger mehr. Daher empfehlen wir, bestimmte Küchenwände oder Stellen in einer knalligen Farbe zu streichen. Dies wirkt als guter Kontrast zu den anderen Farben in der Küche.

Wie Sie sehen, haben Sie nicht nur bei der Küchenauswahl die Qual der Wahl, sondern auch bei der Auswahl des Farbtons. Wenn Sie Fragen zu den Farbtönen in der Küche haben, dann wenden Sie sich an unsere Küchenspezialisten. Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam den perfekten Farbton finden werden.

Kennen Sie schon unseren Blog-Beitrag „Die Wahl des passenden Küchenbodens“? Nein? Dann lesen Sie hier weiter.